Monster High Puppen lehren Dich das Fürchten

Hintergrund der Monster High Puppen

Die Monster High Puppen sind ein sogenanntes Franchise des Spielwarenherstellers Mattel Inc mit Sitz in El Segundo, USA. Mattel stellt auch die weltbekannte Barbie Puppe her. Die neuere Monster High Serie soll einen Gegensatz zur Barbie-Reihe setzen und mit dieser konkurrieren.

Wie der Name schon andeutet, sind die Monster High Puppen bekannten Monstern aus Film und Fernsehen nachempfunden. Sie sollen Nachkommen von Frankenstein, Dracula und dem Phantom der Oper sein und auch Zombies und Werwölfe darstellen.

Monster High Puppen im Kinderzimmer?

Eine Anlehnung an Monster und Ungeheuer ist bewusst gewählt worden, um einerseits aktuelle Trends in Filmgenres der Erwachsenen und Jugendlichen aufzugreifen und andererseits einen Gegenentwurf zum niedlichen Barbie-Image anzubieten. Die Serie ist äußerst erfolgreich und so gibt es inzwischen auch Bücher, Filme und Videospiele dazu.

Die Monster High Charaktere durchleben hierbei in ihren Abenteuern pubertäre Schwierigkeiten und müssen mit Freunden, Familie und Schule klarkommen. Dabei droht ständig das „entdeckt“ werden durch die normalen Menschen. Einen wichtigen Aspekt bildet auch das Anderssein der Figuren. Durch die Herausforderungen beim Heranwachsen können sich viele Jugendliche deshalb mit diesen Themen identifizieren.

Monster High Puppen als Modeobjekte

Auffallend ist, dass bei den Puppen großer Wert auf Unterschiede bei den körperlichen Merkmalen und dem Kleidungsstil gelegt wird. Auch dies liefert einen großen Anreiz für die Kinder, sich mit bestimmten Charakteren zu identifizieren und andere abzulehnen. Interessant ist auch, dass sich die Vorlieben oft ändern und neue Charaktere die bereits etablierten vom Beliebtheits-Thron stoßen können.

Die Puppen selber sind ca. 25 – 30 cm groß (manche erreichen sogar über 40 cm!) und haben neben den detailliert ausgearbeiteten Kleidungsstücken und Accessoires auch Haare, die man waschen, bürsten und pflegen kann. Die Köpfe sind proportional größer als die Körper, wodurch die Figuren einen Comic-Look haben. Dabei sind die Puppen eher zierlich gebaut und eignen sich nicht für Kinder unter fünf Jahren, außer die sie gehen schon sehr sorgfältig mit ihrem Spielzeug um. Dann sehe ich keine Probleme. Das vom Hersteller empfohlene Alter liegt bei sechs Jahren. Wegen verschluckbarer Teile (Schuhe, Handspiegel usw.) sollte man die Puppen Kindern unter drei Jahren keinesfalls zugänglich machen!

Bewertung der Monster High Puppen

Ich finde die Puppen richtig toll und es ist lustig, wenn sich die Mädchen über ihre Lieblingscharaktere austauschen und die Monster bei Rollenspielen einsetzen. Auf jeden Fall ziehe ich diese Reihe den klassischen Barbie Puppen vor. Da bin ich der Meinung, dass sie mehr Tiefgang haben und sich spielerisch mit wichtigen Themen wie Anerkennung, Familie, Liebe und Schule auseinandersetzen. Da erscheint mir Barbie etwas oberflächlich und als Rollenmodell fraglich.

Insgesamt also eine tolle Puppenreihe mit einer frischen, unverbrauchten Idee. Auch eine gehörige Portion Ironie und Augenzwinkern schwingt bei diesen Monstern immer mit. Und es ist schön zu beobachten, wie die Kinder das mit zunehmendem Alter immer besser verstehen.

Sollte ich Dein Interesse geweckt haben, empfehle ich Dir die Puppen in aller Ruhe bei Amazon anzusehen. Es gibt inzwischen eine Unmenge von Varianten. Für den Einstieg würde ich entweder Skelita Calaveras (Y7656) oder Scaris Draculaura (Y0396) kaufen.

Wenn nichts passendes für Dich dabei ist, auch kein Problem. Hier findest Du die beliebtesten Puppen & Zubehör Bestseller als einen ersten Anhaltspunkt für Deine eigene Recherche.

Wir freuen uns auf Deinen Kommentar.