Aok mutter kind kur antrag

Wie beantrage ich eine Kur bei der AOK?

Antrag stellen Einen Antrag auf ambulante oder stationäre Vorsorgeleistungen erhalten Sie bei der AOK PLUS. Ihr Arzt hilft Ihnen beim Ausfüllen. Im Antrag ist auch ein ärztliches Attest für Ihren Arzt enthalten. Mit diesem Attest bestätigt Ihr Arzt die medizinische Notwendigkeit.

Welche Kuren bietet die AOK an?

Kuren Mutter-Kind- Kur und Vater-Kind- Kur . Rehasport und Funktionstraining. Ambulante und stationäre Rehabilitation. Als Vorsorgemaßnahme zur Kur . Sie wollen zur Kur – diese Möglichkeiten haben Sie. Kuren für Kinder. Kinderreha: Rehabilitation für Kinder und Jugendliche.

Wie bekomme ich eine Kur für mein Kind?

Um die Kinder – Reha beantragen zu können, muss einer der Erziehungsberechtigten (z.B. Eltern, Pflegeeltern, Großeltern oder andere Verwandte, in deren Haushalt das Kind hauptsächlich lebt) in den vergangenen zwei Jahren sechs Monate lang Pflichtbeiträge in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt haben.

Wie oft habe ich Anspruch auf eine Kur?

Wie oft kann ich eine Kur beantragen? Stand Januar 2018 steht Ihnen alle 4 Jahre eine erneute Kur zu, wenn Sie die Voraussetzungen dazu erfüllen.

Was muss ich tun um eine Kur zu bekommen?

Kur beantragen In fünf Schritten zur Kur – So gehts Sie benötigen: Termin beim Arzt. Schritt 1 – Gespräch mit dem Arzt. Schritt 2 – Arzt füllt Antrag auf Kur aus. Schritt 3 – Antrag bei der Kasse abgeben. Schritt 4 – Widerspruch, wenn abgelehnt wird. Schritt 5 – Kur innerhalb von vier Monaten antreten.

Wie bekomme ich eine Reha verschrieben?

Für einen Kuraufenthalt ist ein Antrag notwendig. Die Antragstellung erfolgt über die behandelnde Ärztin/den behandelnden Arzt. Vonseiten der Ärztin/des Arztes ist immer eine ausführliche Diagnose anzuführen, damit die geeignetste Form des Aufenthaltes (richtige Indikation, Kurort) festgelegt werden kann.

You might be interested:  Anzeichen gehirnerschuetterung symptome kind

Was ist der Unterschied zwischen einer Reha und einer Kur?

Der Unterschied zwischen einer Kur und einer Reha besteht vor allem darin, wer die Kosten übernimmt. Da es bei der Rehabilitation darum geht, Ihre Arbeitskraft zu erhalten bzw. wiederzuerlangen, ist die Rentenversicherung in der Regel der Träger der Maßnahmen.

Wo stellt man einen Kurantrag bei der Renten oder Krankenversicherung?

Wie und wo kann die medizinische Rehabilitation beantragt werden? Reichen Sie den Antrag schriftlich beim zuständigen Kostenträger ein – also bei der gesetzlichen Krankenkasse, Rentenversicherung oder Unfallversicherung.

Wie hoch sind die Kosten einer Kur?

Oft liegt der entsprechende Tagessatz für einen stationären Kuraufenthalt bei 70,- bis 150,- Euro pro Tag. Ein Kuraufenthalt dauert in der Regel bis zu drei Wochen, bei Kindern und in schweren Ausnahmefällen kann er bis zu sechs Wochen dauern.

Wie alt dürfen die Kinder bei der Mutter Kind Kur sein?

In der Regel werden Kinder bis zu 12 Jahren in den Kliniken aufgenommen, Ausnahmen sind möglich. Behinderte Kinder unterliegen keiner Altersbegrenzung.

Können beide Elternteile mit Kind zur Kur?

Derzeit sieht der Gesetzgeber vor, dass sowohl Mütter als auch Väter gemeinsam mit einem Kind zur Kur fahren können , nicht jedoch beide Elternteile zusammen mit dem/den Kindern . Nur in Fällen, bei denen ein Kind z.B. mit Krebs erkrankt ist, werden diese gemeinsamen Kuren ermöglicht.

Kann ich mein Kind mit in die Reha nehmen?

Bei Kindern bis zum 10. Lebensjahr kann Mutter oder Vater als Begleitperson für die Dauer der Kinder – Reha mitkommen. Bei älteren Kindern ist dies im Einzelfall möglich, wenn es für die Durchführung der Leistung oder den Erfolg notwendig ist. Der Elternteil wird aktiv in die Reha eingebunden.

You might be interested:  Ab wann darf kind vorne im auto sitzen

Kann ich nach 2 Jahren wieder eine Reha beantragen?

Nur in dringenden medizinischen Fällen sind frühere Zeiten möglich. Die Krankheitsbilder können so eine Reha etwa nach 2 Jahren möglich machen, aber auch schon nach wenigen Monaten nach Beendigung der ersten Rehabilitation .

Wann hat man Anspruch auf eine Kur?

Sie wird genehmigt , wenn die Arbeitsfähigkeit durch körperliche oder geistige Krankheit gefährdet oder bereits gemindert ist. Diese Kur soll helfen, wieder fit für den Arbeitsalltag zu werden und diesen Zustand möglichst lange zu halten.

Wie oft kann man sich rehasport verschreiben lassen?

Wie oft kann ich pro Woche am Rehasport teilnehmen? Eine Rehasport -Verordnung umfasst 50 Einheiten. Der Arzt verordnet meist 1-2x pro Woche ein Rehasport -Gruppentraining. Die ärztliche Verordnung ist bindend und kann nicht umgangen werden.