Elterngeld bei zweitem kind

Wie wird das Elterngeld für das zweite Kind berechnet?

Wie berechnet sich das Elterngeld für mein zweites Kind ? Das Elterngeld für das zweite Kind und für jedes weitere Kind wird genauso berechnet wie das Elterngeld für Ihr erstes Kind . Das bedeutet, es kommt darauf an, wie viel Einkommen Sie vor der Geburt des zweiten Kindes hatten.

Wie berechnet sich Elterngeld bei erneuter Schwangerschaft?

Bei der Berechnung Ihres Elterngeldes werden die Monate, in denen Sie Mutterschaftsgeld und (Basis-) Elterngeld beziehen, nicht berücksichtigt. Zur Berechnung wird dann auf weiter zurückliegende Monate zurückgegriffen, u. U. auch vor der Geburt des ersten Kindes.

Wann muss man mit dem 2 Kind schwanger werden dass man wieder Elterngeld bekommt?

Grundsätzlich wird als Vergleichszeitraum die 12 Kalendermonate vor Geburt des zweiten Kindes herangezogen. Wenn man aber im Zeitraum seit 1.1. des Jahres vor der Geburt des Kindes selbständig war (es reicht sogar nur ein Tag!) gilt abweichend davon, der Zeitraum Januar bis Dezember des Vorjahres der Geburt.

Wie lange muss man arbeiten um das volle Elterngeld zu bekommen?

Du musst nicht volle 12 Monate vor der Geburt erwerbstätig gewesen sein, um Elterngeld beziehen zu können. Je kürzer allerdings der Zeitraum war, in dem du im Jahr vor der Geburt gearbeitet hast, desto geringer fällt grundsätzlich auch dein Elterngeld aus.

Wie hoch ist das Elterngeld für 2 Jahre?

Für das „normale“ Elterngeld gilt die grobe Faustregel: Das Basiselterngeld beträgt 65 Prozent des Nettolohns vor der Geburt des Kindes. Beide Elternteile haben zusammen Anspruch auf zwölf Monate Basiselterngeld in Höhe von maximal 1 800 Euro. Die kann das Elternpaar ganz beliebig untereinander aufteilen.

You might be interested:  Asperger mutter kind beziehung

Was ist wenn man in der Elternzeit wieder schwanger wird?

Elternzeit kann vorzeitig beendet werden Wenn Sie als Mutter in der Elternzeit wieder schwanger werden , dann endet die Elternzeit nicht automatisch mit dem Mutterschutz oder mit der Geburt. Allerdings haben Sie dann die Möglichkeit, die Elternzeit vorzeitig zu beenden, um die Mutterschutzfristen nutzen zu können.

Wie viele Gehaltsabrechnungen für Elterngeld?

Einkommensnachweise. Angestellte Väter oder verbeamtete Elternteile benötigen in der Regel die Lohnabrechnungen der letzten zwölf Monate vor dem Geburtsmonat. Angestellte Mütter müssen in der Regel die Lohnnachweise für die letzten zwölf Monate vor dem Monat vorlegen, in dem der Mutterschutz begann.

Welche 12 Monate werden für Elterngeld berechnet?

Wenn Sie vor der Geburt nicht selbstständig waren, wird Ihr Einkommen aus folgenden 12 Kalendermonaten berücksichtigt: falls Sie die Mutter sind: aus den 12 Kalendermonaten vor dem Kalendermonat, in dem Ihr Mutterschutz begonnen hat, ansonsten: aus den 12 Kalendermonaten vor dem Kalendermonat der Geburt.

Wird Mutterschaftsgeld beim Elterngeld berücksichtigt?

Die Mutterschaftsleistungen werden taggenau auf den entsprechend für Elterngeld beantragten Lebensmonat des Kindes angerechnet. Lebensmonate des Kindes, in denen Mutterschaftsgeld ganz oder auch nur tageweise bezogen wurde, gelten automatisch als von der Mutter “für Elterngeld verbraucht”.

Wie lange sollte man mit dem 2 Kind warten?

Doch manche Eltern wollen schnell ein zweites Kind – sei es aus beruflichen Gründen, wegen des Alters der Mutter oder weil sie noch mehr Nachwuchs haben möchten. Dann empfiehlt Hebamme Thomas den Müttern, mindestens 6 bis 9 Monate zu warten zwischen Geburt und nächster Schwangerschaft.

Wann ist die beste Zeit für ein zweites Kind?

“Glück hängt nicht an Jahren”, sagt Regina Hilsberg, Autorin von “Wenn das 2. Kind kommt” und Mutter von vier Kindern. “Das Wichtigste ist, dass Eltern bereit sind für ein 2. Kind – egal ob es 15 Monate oder 15 Jahre jünger ist als das erste.” Dieser Punkt ist ganz entscheidend – auch um sich eventuell gegen ein 2.

You might be interested:  Kindergeld für das dritte kind

Wie viel Geld bekommt man wenn man in der Elternzeit schwanger wird?

Beim ersten Kind erhält man ja bis zu 66% des Nettoeinkommens der letzten 12 Monate. Wenn ich 2 jahre elternzeit nehme, kann man ja zwischen bis zu 66% im ersten Jahr und 0% im zweiten jahr bzw. In beiden Jahren 33% wdes Nettoeinkommens wählen.

Wie lange muss man arbeiten um schwanger zu werden?

Sechs Wochen vor und acht Wochen nach der Geburt des Kindes (zwölf Wochen bei Früh- und Mehrlingsgeburten) sind Frauen von der Arbeit freigestellt. Werdende Mütter dürfen sechs Wochen vor der Geburt des Kindes nicht beschäftigt werden, es sei denn, dass sie sich ausdrücklich dazu bereit erklären.

Wann bekommt man das gleiche Elterngeld wie beim ersten Kind?

Wer innerhalb eines Jahres ein weiteres Kind bekommt , erhält auch für das Folgekind sein volles Elterngeld . Liegt zwischen dem Elterngeldbezug und der folgenden Geburt eine Pause ohne Arbeitseinkommen, gibt es nur 300 Euro im Monat. Das Elterngeld ersetzt ausfallendes Erwerbseinkommen.

Was muss ich tun um Elterngeld zu bekommen?

Der Antrag auf Elterngeld wird nach der Geburt des Babys an die zuständige Elterngeldstelle geschickt. Erst dann liegt Ihnen nämlich die für die Antragstellung notwendige Geburtsbescheinigung mit dem Verwendungszweck “für Elterngeld ” vor, die Sie zusammen mit der Geburtsurkunde beim Standesamt erhalten.