Situationsansatz bild vom kind

Was ist der Situationsansatz?

Der Situationsansatz verfolgt das Ziel, Kinder unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft darin zu unterstützen, ihre Lebenswelt zu verstehen und selbstbestimmt, kompetent und verantwortungsvoll zu gestalten.

Was ist das Bild des Kindes?

Dieses Bild vom Menschen sieht Kinder und Jugendliche als Wesen, die aus sich selbst heraus ein Bedürfnis zur Entfaltung ihrer Möglichkeiten haben. Seiner Ansicht nach sind Menschen zu „persönlichem Wachstum“ fähig bedürfen dazu aber eine förderliche Umgebung sowie Akzeptanz, Empathie und Kongruenz.

Was ist eine Schlüsselsituation im Situationsansatz?

Im Situationsansatz werden die Situationen „ Schlüsselsituationen “ genannt, in denen Kinder und Erwachsene gemeinsam Themen oder Lebenssituationen auf- greifen und daran arbeiten.

Warum wurde der Situationsansatz entwickelt?

Der Situationsansatz ist auf folgende pädagogische Wurzeln zurückzuführen: Der Brasilianer Paulo Freire (1921-19997) nahm die Probleme und Interessen der weniger privilegierten Menschen als Ausgangspunkt seiner Arbeit.

Was ist der Situationsorientierte Ansatz?

Im Situationsorientierten Ansatz werden Erlebnisse, Erfahrungen und Eindrücke von Kindern aufgegriffen, die sie tagtäglich über die sechs Ausdrucksformen (Verhalten, Spiel, Sprache, Malen und Zeichnen, Bewegung und Träume) zum Ausdruck bringen, teilweise direkt beobachtbar bzw.

Was ist der Unterschied zwischen dem Situationsansatz und dem Situationsorientierten Ansatz?

Armin Krenz, Mitinhaber des außeruniversitären Instituts für angewandte Psychologie und Pädagogik in Kiel, hat den Situationsorientierten Ansatz in den 90er Jahren entwickelt und beschreibt den Unterschied zum Situationsansatz so: “Während der Situationsansatz einen didaktischen Schwerpunkt hat, geht es beim S.o.A.

Was ist das kompetente Kind?

Das kompetente Kind Hierbei wird davon ausgegangen, dass das Kind von Geburt an mit allem, was einen „ganzen Menschen“ ausmacht, ausgestattet ist und ihm dies nicht durch Erziehung „bei- gebracht“ werden muss. Kinder lernen durch Imitation, durch „Nach- machen“.

You might be interested:  Wie lange dauert eine mutter kind kur

Was versteht man unter pädagogischer Grundhaltung?

FreiRaum definiert sich im Wesentlichen über die drei Begriffe Kongruenz, Akzeptanz und Empathie. Diese drei Säulen der pädagogischen Grundhaltung prägen unseren Umgang sowohl mit den Klienten als auch mit einander. Sie gewährleisten eine gemeinsame Arbeitsgrundlage.

Was versteht man unter Erziehung?

Das Wort Erziehung wird als Sammelbezeichnung für alle erfolgreichen und erfolglosen Versuche verwendet, das Verhalten von Mitmenschen, insbesondere von Kindern, in einer gewünschten Richtung zu ändern. Zur Erziehung gehören demnach: Erziehung im Elternhaus, Unterricht, Bildung, Seelsorge, Sozialarbeit u. a.

Welche pädagogische Konzepte gibt es?

Eltern, die sich auf ein pädagogisches Konzept fokussiert haben, können also direkt bei der Kita-Platz-Suche darauf achten. Der Waldorfkindergarten. Das Montessori-Konzept. Der Waldkindergarten. Der Situations-Ansatz. Die Freinet Pädagogik . Der spielzeugfreie Kindergarten. Der Integrationskindergarten.

Was versteht man in der Pädagogik von einer Konzeption?

Handlungskonzepte beschreiben den Zusammenhang von Inhalten , Verfahren, Zielen, Menschenbild, Methoden und Techniken der praktischen Arbeit. Ansätze hingegen können als Ausgangspunkte bezeichnet werden, an denen ` Konzeptionen entwickelt `werden können. Pädagogische Handlungskonzepte haben immer mit Qualität zu tun.

Warum Reggio Pädagogik?

Das Grundkonzept der Reggio – Pädagogik ist, dass die Erzieher mit den Stärken und nicht gegen die Schwächen der Kinder arbeiten. Die Kinder sollen sich individuell nach ihren Möglichkeiten entfalten und selbst verwirklichen. Dabei lernen sie in Projekten, die ihre unterschiedlichen Ausdrucksmöglichkeiten fördern.

Was ist ein pädagogischer Schwerpunkt?

Unsere pädagogische Arbeit orientiert sich an der Entwicklung und an den Bedürfnissen der Kinder. So arbeiten wir situationsorientiert, d.h. wir greifen die Erlebnisse und die Interessen der Kinder auf und gestalten dann entsprechend den Tagesablauf.

You might be interested:  Kind unterdrücken stuhlgang psychisch

Was ist offene Arbeit im Kindergarten?

In offenen Kindertageseinrichtungen sind Kinder selbstbestimmte Gestalter ihrer eigenen Stärken und Interessen. Die offene Arbeit in Kindergarten und Kita beschreibt ein Konzept, bei dem Inklusion, Integration und Partizipation im Mittelpunkt stehen.